Mellow Ads Erfahrungen | Mellow Ads Test – Review!

NEU: Mellow Ads Erfahrungen

mellow ads deutsch, mellow ads faucet, mellow ads bitcoin, mellow ads review, mellow ads referral, mellow ads Erfahrungen, mellow ads Test, mellow ads serioes, mellow ads Werbung schalten, mellow ads bewertung, mellow ads Betrug, mellow ads Kritik, mellow ads Affiliate, werbebanner geld verdienen, werbebanner platzieren, Bitcoin Advertising

61 Kundenbewertungen - Mellow Ads Erfahrung:
  • Bewertung:
4.4

Vorteile | Mellow Ads Testbericht | Nachteile

 

Mellow Ads Review:

Bitcoin Advertising Network im Test – Erfahrungsbericht

Mellow Ads ist die Anlaufstelle für jeden, der seine Website durch Werbekampagnen stark präsentieren und bewerben möchte. Mellow Ads bietet dafür unterschiedliche Optionen an, zum Beispiel CPM, CPC und Network Kampagnen. Der Clou dabei ist, dass man die Werbung mit Bitcoins bezahlen kann und andere für das Schauen der Werbung wiederum damit bezahlt werden.

Hier möchte ich heute zeigen wie die Seite funktioniert, wie die Kampagnen genau aussehen und ob sich das Ganze lohnen könnte. Funktioniert die Webseite überhaupt so, wie sie funktionieren sollte? 

 

Wie Mellow Ads funktioniert

Bei Mellow Ads kommen Publisher und Advertiser zusammen. Als Publisher stellt man den Advertisern seine Website zur Verfügung und verdient dadurch Geld. Dabei kann man angeben ob man auch sensible Inhalte wie Pornographie, Drogen, Glücksspiele oder HYIPs bewerben möchte. Falls man so etwas auf seiner Plattform selbst nicht haben möchte, nimmt man einfach die Haken bei den entsprechenden Feldern weg und die Advertiser sehen sofort, was Sache ist.

In seiner Anzeige gibt man außerdem noch den Namen der Website sowie die URL an.

Die Preisgestaltung ist einem selbst überlassen!

Nun wartet man auf die Angebote und tritt gegebenenfalls in den Kontakt mit den Interessenten. Durch das Veröffentlichen als Webseitenbetreiber von Werbung kann man so nebenher Geld verdienen und seine Plattform über einen einfachen Weg zu Geld machen.

Als Advertiser sucht man einfach auf dem Marktplatz nach dem passenden Angebot. Da die URL angegeben ist, kann man sich auch die Plattformen zuvor anschauen und entscheiden ob das zum eigenen Klientel passt oder nicht. Falls man sensible Inhalte bewerben möchte, so kann man diese durch den Suchfilter sortieren.

Außerdem sieht man auch welche Art von Kampagnen angeboten werden. Wenn man etwas passendes gefunden hat, kann man seinen „Ad space“ konfigurieren und dort zum Beispiel angeben wie groß der Banner ist und wo genau auf der Seite dieser auftauchen soll.

Das ganze System funktioniert für Bannerwerbung oder für Pop-Under Werbung.

 

mellow ads deutsch, mellow ads faucet, mellow ads bitcoin, mellow ads review, mellow ads referral, mellow ads Erfahrungen, mellow ads Test, mellow ads serioes, mellow ads Werbung schalten, mellow ads bewertung, mellow ads Betrug, mellow ads Kritik, mellow ads Affiliate, werbebanner geld verdienen, werbebanner platzieren,

 

Die Kampagnen

CPC steht für Cost per Click und wird häufig auch PPC (Pay per Click) genannt. Bei Mellow Ads bedeutet das, dass man eine bestimmte Summe für eine bestimmte Anzahl an Klicks auf der eigenen Werbung zahlt. Sobald diese Klickzahl erreicht wurde, wird die Kampagne beendet. Die Besonderheit liegt hier darin, dass man an Mellow Ads als Advertiser bei diesem Verfahren keine Gebühren zahlen muss. Das heißt das Geld geht direkt und vollständig an den Publisher.

 

 

CPM ist kurz für Cost per Mile und dort gibt es feste Kosten pro 1.000 Ad Impressions. Auch bei dieser Variante geht der volle Preis an den Publisher und es müssen keine Gebühren an Mellow Ads gezahlt werden.

Die Network Kampagne ist die einzige bei der Mellow Ads Gebühren erhebt in Höhe von 10%. Die Werbung wird dabei verstreut über das gesamte Netzwerk an Publishern von Mellow Ads angezeigt, was ungefähr 250 Millionen Ad Impressions entspricht. Anfangen kann man damit schon für 0.00001 BTC pro Tag.

 

mellow ads deutsch, mellow ads faucet, mellow ads bitcoin, mellow ads review, mellow ads referral, mellow ads Erfahrungen, mellow ads Test, mellow ads serioes, mellow ads Werbung schalten, mellow ads bewertung, mellow ads Betrug, mellow ads Kritik, mellow ads Affiliate, werbebanner geld verdienen, werbebanner platzieren,

 

Mellow Ads Faucet

Alle 24 Stunden kann man zwischen 5.000 und 100.000 Satoshis bekommen, welche man wiederum zum bezahlen von Kampagnen einsetzt. Dafür muss man diese einfach „claimen“ und einen Captcha Code eingeben. Die Satoshis werden dann sofort gutgeschrieben.

 

Mellow Ads Referral Bonus

Man kann noch mehr Satoshis verdienen indem man Mellow Ads Leute für die Seite wirbt.

Für jeden neuen Partner den man wirbt bekommt man 50% der Satoshis, die dieser als Faucet „claimt“. Wenn jemand also täglich 5.000 Satoshis bekommt, dann würde man automatisch als Empfehler 2.500 selbst bekommen. Ohne das es den Partner beeinträchtigt.

Das, was man durch das Referral Programm verdient, kann nur in Network Kampagnen eingesetzt werden – CPM und CPC sind ausgeschlossen.

 

 

Meine Mellow Ads Erfahrungen

Wer hochtourende Werbeflächen sucht, wird hier definitiv fündig und das zu einem guten Preis. Es ist zwar nur Bannerwerbung und Pop-Under Werbung möglich, aber das reicht in vielen Fällen ja bereits aus und außerdem ist Textwerbung nicht so stark im Vergleich. Ich selbst habe bisher viele Erfahrungen gesammelt, da ich selbst schon lange von Mellow Ads weiß.

Als Advertiser ist es wirklich sehr unkompliziert. Man sucht einfach auf dem Marktplatz nach einem guten Angebot und einer guten Website, kreiert seinen Ad Space und erledigt. Ich habe das bisher sehr oft schon getan und bin immer an sehr nette Betreiber geraten. Die Werbung ist in der Regel sehr schnell aktiv, so dass man kurz nach dem Abschluss die eigene Werbung bereits betrachten kann. Die Einzahlung von Bitcoins ist ebenfalls innerhalb weniger Minuten über die beliebige Wallet erledigt.

Was besonders nett ist, ist der Daily Claim des Faucets. Damit kann man sich sozusagen gratis Werbung holen. Wenn man genügend Satoshis gesammelt hat, kann man für einige Tage seine Werbung im ganzen Mellow Ads Netzwerk platzieren.

Es ist schon ab 1.000 Satoshis möglich eine Kampagne zu kaufen, die ungefähr 450 Klicks bringen sollte!

Es wird aber immer genau aufgeführt wie viele Views ungefähr eine Kampagne bringen sollte und was das genau kostet.

Jedem muss klar sein, dass man bei Mellow Ads direkt kein Geld verdienen kann – das funktioniert nämlich nicht. Die einzige Möglichkeit wirklich an Geld zu kommen ist nur möglich über den Weg des Publishers, also wenn man auch wirklich Werbefläche anzubieten hat.

Referral System klingt immer erst einmal direkt nach „Oh, hier kann ich vielleicht noch ein paar Taler verdienen“ – aber es handelt sich ausschließlich um die Währung, die man einsetzt um neue Kampagnen zu finanzieren. Das ist aber fast genauso viel wert wie Geld, denn man möchte ja schließlich mehr Umsatz machen.

 

Mellow Ads Review – Mein Fazit

Mellow Ads ist eine faire Plattform für beide Seiten und schon lange Bestand meines Portfolios neben BTCClicks und weiteren. Wer Werbefläche anzubieten hat, kann dies hier schnell und einfach machen und diese zu einem guten Preis verkaufen. Nicht vergessen: Hier geht alles nur über Bitcoins!

Auf jeden Fall eine solide Sache für beide Parteien. Ich denke besonders Affiliate Marketer werden hier Spaß haben, da man an günstige, aber effektive Werbeflächen kommt und das noch mit dem Reiz, dass man es über Bitcoins finanzieren kann.

↓↓↓

Mellow Ads Erfahrungen | Mellow Ads Test

 

Das war mein Erfahrungsbericht! Was hast DU für Mellow Ads Erfahrungen gemacht? Schreibe es mir in die Kommentare! Für Fragen und Ähnlichem stehe ich Dir in der Kommentarbox auch zur Verfügung! Besuche zudem den ➠ YouTube Channel um auf dem Laufendem zu bleiben!

Tritt unserer Telegram Community bei!

Füge diesen Testbericht auf Deiner Website ein!

Code Kopieren

Hinterlasse einen Kommentar!